Stummfilmabend in der Villa Neukölln, 29.3.2015, Berlin

Stummfilmabend in der Villa Neukölln, 29.3.2015, Berlin

SUMMER IN THE CITY – von Andreas Märker1, 2015, 35 min
DER UNTERGANG DES HAUSES USHER – von Jean Epstein, 1927, 63 min

Ende März kommt Anja Kreysing für zwei Filme in die Villa Neukölln! In einer Live-Performance bringt sie mit ihrem Setup die zwanziger Jahre und das aktuelle Ekaterinburg für uns auf die Leinwand: Perfekt für einen Sonntagabend! Anschließend Aftershow-Party mit DJ Mafutu

29.3.2015, 20:30 Uhr, Villa Neukölln, Berlin-Neukölln (Text + Plakat: Andreas Märker)
Trailer + mehr Info zu Summer in the City – scroll down:

Grafik / Plakat: Andreas Märker

Grafik / Plakat: Andreas Märker

SUMMER IN THE CITY – von Andreas Märker, 2015

Ekaterinburg, eine Großstadt im Ural, bereits vierzig Kilometer in Asien gelegen. Nicht Moskau und auch nicht Sankt Petersburg. Also: Was stellt man sich unter einer russischen Stadt vor? Was erwartet einen dort? Diese Fragen stellte sich Andreas Märker, als er eingeladen wurde, in Ekaterinburg eine Ausstellung zu machen. Die dort verbrachte Zeit war zu kurz, die Schrift zu kryptisch, das Arbeiten vor Ort verwirrend und oft anstrengend – aber inspirierend. Echte Freunde und kurze Eindrücke sind geblieben. Eindrücke von einem Land, das immer schon in aller Munde war und wieder ist. Russland?

Andreas Märker ist genau deswegen kurze Zeit später ohne Vorbereitung und weitere Planung nach Ekaterinburg zurückgekehrt, um erneut seinen Blick auf diese Stadt zu werfen und mit ihrer Komplexität und gleichzeitigen Einfachheit zu arbeiten. Entstanden ist die filmische Collage einer Stadt. Bilder und Menschen, gesehen und gefunden in Straßen und auf Plätzen, eingefangen aus dem Blickwinkel des Berliner Künstlers. Die Weitergabe des Bildmaterials an verschiedene Musiker mit der Bitte um eine Interpretation war eine reizvolle Weiterführung dieses Erkundungsexperiments.

Die beiden Ekaterinburger Musiker Evgeny Kormiltsev und Alexandr Nesterov (Elektro-Akustik-Kollektiv „nim_b“) kommentieren die fremde Perspektive auf ihre Heimatstadt. Die deutschen Musiker Monsieur Tomorrow (Berlin) und Anja Kreysing (NRW) hingegen reagieren auf die filmische Erzählung einer Stadt, von der sie zunächst kein Bild hatten.

SUMMER IN THE CITY • Deutschland 2015 • Idee, Kamera und Schnitt: Andreas Märker • 35’ • Vertonfilm mit der Musik von: Anja Kreysing, Evgeny Kormiltsev, Thomas Wosnitza (Monsieur Tomorrow), Aleksandr Nesterov

Anja Kreysing hat für den Abend in der Villa Neukölln eine Live-Performance entwickelt, in der sie ihre Beiträge für den Film mit der Musik der anderen Künstler mit viel Feingefühl verwebt.