Santa Muerte - eine Audiovisuelle Performance, 26.-28.3.2018 Lambertikirche Münster

Santa Muerte – eine Audiovisuelle Performance, 26.-28.3.2018 Lambertikirche Münster

Santa Muerte – Karwoche in St. Lamberti
Eine audio-visuelle Performance
„Santa Muerte“ mit Fotografien von Anja Jensen
und einem live-Soundtrack von Anja Kreysing (Akkordeon / Elektronik) und Tomasz A. Nowak (Orgel)
Montag, d. 26.3., Dienstag, d. 27.3., Mittwoch, d.28.3.2018
täglich 19.00 Uhr, 20.00 Uhr und 21.00 Uhr
St. Lambertikirche Münster
Eintritt frei

„Es gibt keinen Menschen in Tépito, der nicht mit Gewalt konfrontiert ist“, beschreibt die Künstlerin Anja Jensen die Lebenssituation der Bewohner des 120.000 Menschen zählenden Stadtteils im Zentrum von Mexiko City. Traurige Berühmtheit erlangt hat Stadtviertel durch Kriminalität, Drogenhandel und Produktpiraterie. Die in Hamburg lebende Künstlerin gehört zu den wenigen Fotografen, denen ein Seiteneinstieg in das Milieu gelungen ist. Unter dem Schutz der „Siete Cabronas“, als Stellvertreterinnen für viele mutige Frauen, die sich den Kampf gegen Gewalt, Kriminalität und systematische Stigmatisierungen ihres gefährlichen Barrios zur Aufgabe gemacht haben, bewegte sich Anja Jensen nachts durch die Straßen von Tépito. Bekannt für ihre geheimnisvollen Inszenierungen, die das flirrende Unbehagen einer Situation fotografisch ins Bild setzen, hat Anja Jensen im Herzen der 21-Millionen-Metropolregion jene ambivalenten Biografien entdeckt, die sie zu fotografischen Storyboards von hoher Eindringlichkeit und politischer Brisanz verdichtet.
2016/2017 hat Anja Jensen anlässlich des Deutschlandjahres in Mexico im Deutschen Pavillon in Mexico-City die Fotoinstallation Ciudadanas-Caminamos oscuras inszeniert.

In Zusammenarbeit mit der Klangkünstlerin und Akkordeonistin Anja Kreysing entstand der Soundtrack zu diesen filmischen Portraits aus Tepito. Mit ihrem Akkordeon, Elektronik und weiteren Klangerzeugern transformiert Anja Kreysing die beklemmende, aber keineswegs auswegslose Atmosphäre der Bilder sowie die Emotionen der Hinterbliebenen von Gewaltopfern in requiemartige Soundscapes.
Gemeinsam mit dem Organisten von St. Lamberti, Prof. Tomasz A. Nowak, werden nach Verfahren der real-time composition und strukturierter Improvisation konzertante live-Aufführungen entwickelt, die unmittelbar mit den Bildwelten korrespondieren.

Anja Kreysing ist Klangkünstlerin und Akkordeonistin mit den Schwerpunkten Live-Soundtracks für Film und Performance, elektroakustische Environments sowie improvisierte Musik mit Akkordeon und Elektronik.

Tomasz A. Nowak ist Professor für künstlerisches Orgelspiel und Improvisation an der Hochschule für Musik in Detmold und Organist in St. Lamberti, Münster. Die Kunst der Improvisation, das Orgelwerk J.S. Bachs und die Orgelmusik der Romantik stehen im Fokus seiner künstlerischen Arbeit.

www.anjajensen.de
www.anjakreysing.de
http://www.st-lamberti.de/kirchenmusiker-choere/prof-tomasz-adam-nowak/

Fotostrecke der WN: http://www.wn.de/Fotos/Lokales/Muenster/Santa-Muerte-Audio-Visuelle-Performance-in-der-Lambertikirche

SANTA_MUERTE Plakat