"Der Untergang des Hauses Usher", 8.11.2014, Rothenburg ob der Tauber

„Der Untergang des Hauses Usher“, 8.11.2014, Rothenburg ob der Tauber

Aufführung im Rahmen des  Rothenburger Märchenzaubers unter dem diesjährigen Motto „Schauermärchen“ am Samstag, d. 8.11.2014, 20 Uhr im

Musiksaal, Kirchplatz 8, Rothenburg ob der Tauber

„Der Untergang des Hauses Usher“ des französisch-polnischen Avantgarderegisseurs Jean Epstein ist eine Adaption der gleichnamigen Erzählung von Edgar Allan Poe.

Der Film gilt als wegweisender, surrealistischer Stummfilm: Epstein benutzte erstmals Zeitlupe als Mittel der Dramaturgie und schafft mit Doppel- und Überbelichtungen, Weichzeichnung, niedrigen Kamerawinkeln sowie einer ausgeklügelten Beleuchtung eine düster-poetische Atmosphäre, die sich zu einem phantastischen Horrorszenario entfesselt.

Anja Kreysing begleitet „Der Untergang des Hauses Usher“ live mit Akkordeon und Elektronik, welche auch durch das Akkordeon unmittelbar gesteuert wird. Die so entstehenden – z.T. gewaltigen – Klangwände wie auch die dem Akkordeon eigene Sentimentalität unterstreichen die düstere Poesie und die Intensität der Filmbilder Epsteins.

Eintritt 10 €, 8 € ermäßigt

Karten erhältlich beim Rothenburg Tourismus Service (Marktplatz 2) und an der Abendkasse

maerchenzauberklein